ALLVAC Folien machen Gemüse lange appetitlich haltbar

Gemüse und Kartoffeln sind beliebte Lebensmittel. Sie werden frisch zubereitet, aber auch haltbar gemachte Varianten sind bei Endkunden und in der Gastronomie begehrte Produkte. Kartoffeln, Rote Beete oder Mais gehören zu den Klassikern, die mit den innovativen Barrierefolien von ALLVAC lange haltbar gemacht werden können, ohne ihr appetitliches Äußeres zu verlieren. Kartoffeln und Gemüse profitieren dabei von unterschiedlichen Verpackungsprozessen.

Verschiedene Schnittmuster für die Großküche

Kartoffeln werden für die Großküchen zu geschälten rohen oder auch vorgegarten Kartoffeln in verschiedenen „Schnittmustern“ verarbeitet. Diese können dann direkt von den gastronomischen Betrieben weiterverarbeitet werden. Damit die Kartoffeln nicht oxidieren oder verderben, sind die Vakuumfolien von ALLVAC gefragt, die diesen Produkten eine perfekte Tiefziehverpackung ermöglichen. Die Kartoffeln können mit ALLVAC Barrierefolien aber nicht nur vakuumiert, sondern zusätzlich auch unter Schutzgas-Atmosphäre verpackt werden (MAP-Verfahren).

Attraktives Gemüse am Point of Sale

Mais und Rote Beete hingegen, sind am Point of Sale präsent, so dass deren Verpackung nicht nur die Sterilisierung des Gemüses bei 121 °C tolerieren muss, sondern anschließend auch zum Kauf anregen sollte. Beim klassischen Sterilisierungsverfahren werden die Keime auf den Oberflächen des Gemüses durch hohe Hitze abgetötet. Dadurch kann beispielsweise der Mais auch nach einer langen Verweildauer in den Gemüseregalen der Supermärkte ohne Bedenken genossen werden. Für eine entsprechend hochwertige Vakuumverpackung bieten sich die Barrierefolien von ALLVAC an, mit denen das Gemüse bei sehr hohen Temperaturen bis zu einer Stunde behandelt werden kann. Dank ihrer guten Transparenz wirkt die Vakuumverpackung am Point of Sale attraktiv.

Mit Hochdruck gegen Keime

Aber auch die Haltbarkeit via Hochdruckbehandlung (HPP – High pressure processing) ist mit den ALLVAC Folien denkbar, bei der durch einen hohen Druck von bis zu 6000 bar schädliche Keime und Mikroorganismen auf den Lebensmitteln inaktiviert und reduziert werden. Damit lässt sich die Haltbarkeit von Gemüse entscheidend verbessern, ohne dass Hitze oder Konservierungsstoffe zum Einsatz kommen. Neben der Verbesserung der Haltbarkeitszeit und der Produktsicherheit macht die Hochdruckbehandlung diese Produkte auch für gesundheitsbewusste Verbraucher attraktiver, da keine Lebensmittelzusatzstoffe eingesetzt werden müssen.

Sie haben zu den Verfahren und zu unseren Folien Fragen? Gerne beraten wir Sie über das passende Verfahren für Ihr Gemüse. Schreiben Sie uns einfach oder rufen Sie uns an.